Ich bin schon einige Male darauf angesprochen worden, dass Naturismus doch mehr ist als nur Nacktsein, das ist natürlich richtig!

Aber mal ehrlich, wie hätte denn "FKK"-Lehrpfad oder sogar "Nudisten"-Lehrpfad geklungen?!

Naturismus bedeutet natürlich auch, möglichst weit im Einklang mit der Natur zu leben und um die Natur (Wind, Sonne, Wasser,...) besser zu spüren, dabei am besten nackt zu sein!

Naturismus ist als Haltung und Lebensweise folgendermaßen definiert (laut INF-FNI auf Wikipedia):
„Sie kommt zum Ausdruck in der gemeinschaftlichen Nacktheit, verbunden mit Selbstachtung, sowie Respektierung der Andersdenkenden und der Umwelt. Gemeinschaftliche Nacktheit ist ein essentielles Kennzeichen des Naturismus, der die Naturelemente Sonne, Luft und Wasser völlig auswertet. Der Naturismus stellt das physische und psychische Gleichgewicht wieder her, indem er Erholung in einer natürlichen Umgebung bringt, durch Bewegung und Respekt für die Grundprinzipien von Gesundheits- und Ernährungslehre. Der Naturismus fördert viele Aktivitäten, die die Kreativität entwickeln. Völlige Nacktheit ist der geeignetste ‚Anzug‘, um eine Rückkehr zur Natur zu verwirklichen, und ist mit Sicherheit der sichtbarste Aspekt des Naturismus, auch wenn sie nicht der einzige ist. Sie hat eine ausgleichende Wirkung auf Menschen, indem sie sie von Spannungen befreit, die durch Tabus und Provokationen der heutigen Gesellschaft verursacht sind, und den Weg zu einer einfacheren, gesünderen und menschlicheren Lebensweise zeigt.“

Naturism (according INF-FNI on Wikipedia) is a way of life encompassing non-sexual social nudity and the cultural movement which advocates for and defends clothes-free living. Both may also be referred to as nudism. Though the two terms are commonly interchangeable, nudism emphasizes the practice of nudity, whereas naturism highlights an attitude favoring harmony with nature and respect for the environment, into which that practice is integrated. That said, naturists come from a range of philosophical and cultural backgrounds; there is no single naturist ideology.

Ethical or philosophical nudism has a long history, with many advocates of the benefits of enjoying nature without clothing. At the turn of the 20th century, organizations emerged to promote social nudity and to establish private campgrounds and resorts for that purpose. Since the 1960s, with the acceptance of public places for clothing-optional recreation, individuals who do not identify themselves as naturists or nudists have been able to casually participate in nude activities. Nude recreation opportunities vary widely around the world, from isolated places known mainly to locals through officially-designated nude beaches and parks and on to public spaces and buildings in some jurisdictions.